Zitronenkaninchen mit Blumensprossen und Folienkartoffel


Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kaninchenrücken oder 0,8 kg Hinterkeulen

3 Zwiebel

4 Lorbeerblätter

12 Stk. Pimentsamen

Salz, Pfeffer

100 ml Olivenöl

150 ml Weißwein

150 ml Wasser

2 Zitronen

1 Stange Blumensprossen

(ca. 400 g Sprossen ohne Stange)

Butter

Salz, Kümmel gemahlen

 

4 große Kartoffel

Sauerrahm

Topfen

Salz, Pfeffer

Schnittlauch frisch


Dieses Rezept wurde uns von Zuchtfreund Gerald Habitzl und seiner Frau aus dem Griechenlandurlaub übermittelt. Der säuerliche Zitronengeschmack, das Schmoren und die ungebundene Sauce sind typisch für Griechisches Essen.


Kaninchenrücken in etwa 2cm dicke Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel klein schneiden, Lorbeerblätter halbieren und die Pimentsamen flach drücken. In der Hälfte des Olivenöls zuerst den Rücken von beiden Seiten anbraten. Das Fleisch in einer Kasserolle oder Bräter geben und in der Pfanne Zwiebel, Lorbeerblätter und Piment in dieser Pfanne kurz anrösten.


Mit Weißwein und Wasser ablöschen. Alles über das Fleisch leeren und ins Rohr schieben. Bei 180 Grad etwa insgesamt 80-90 Minuten schmoren lassen. Dabei das Fleisch ein bis zweimal wenden. Nach etwa 60 Minuten zwei Drittel des Zitronensaftes dazu geben. Das restliche Drittel wird etwa 5 Minuten vor dem Anrichten ebenfalls dazu gegeben.


Für die Beilagen. Die Kartoffel rund 30 Minuten in Salzwasser kochen. Dann mit Alufolie einwickeln und ins Rohr geben.

Sauerrahm, Topfen, Salz, Pfeffer und frischen geschnittenen Schnittlauch zur verrühren.

 

Blumensprossen sind eine neue Züchtung aus Kohlsprossen und Grünkohl. Gängige Namen sind noch Flower Sprouts und Kalettes. Sie schmecken leicht nussig und sind ein typisches Wintergemüse. Der hohe Anteil an Vitamin E ist gerade während der Wintermonate ein entscheidender Vorteil am Speiseplan. Die Zubereitung ist äußerst einfach. Vom Stamm lösen, in wenig Salzwasser 2-3 Minuten dünsten lassen. Wasser ableeren. Butter in die Pfanne geben. Mit Kümmel würzen und kurz durchschwenken.


Kaninchen und Blumensprossen anrichten und die Sauce mit dem Zwiebel auf das  Fleisch geben. Den Folienkartoffel extra anrichten, einschneiden und die Sauerrahm-Sauce dazu geben.

 

Mahlzeit!

Auch als Brei hat es unserer Tochter sehr geschmeckt. Bei Bio-Gemüse und Kaninchen aus dem eigenen Stall haben wir auch die Sicherheit für die ganze Familie etwas Gutes getan zu haben.